|Aquarell- und Ölmalerei

Vita: aus Waldbröl geb. 1979

Künstlerischer Werdegang

  • Bis heute: immer schon gemalt
  • Seit 2023 Kunstforum Westerwald
  • Kunstkreis Siegerland
  • Seit 2022 Daily Painting (Aquarell und Öl-Kleinformate)
  • Seit 2021 intensive Beschäftigung mit dem Medium Aquarell
  • 05/2023 Workshop (Aquarell) bei Kristina Jurick
  • 11/2022 Workshop Daily Painting bei Sonja Neumann
  • 05/2022 Malreise Greetsiel (Aquarell) bei Kristina Jurick
  • 2021-2022 Studium an der Freien Kunstschule Köln (Wochenendstudium)

Ausstellungen

  • 2023 Gruppenausstellung „Kunst im Foyer“ mit meinem Bruder Kai „Semor“ Niederhausen im Rathaussaal Kirchen/Sieg
  • Gruppenausstellung „Wasser“ des Kunstkreises Siegerland in der Städtischen Galerie Haus Seel in Siegen
  • Ausstellung „Begegnungen-figurative Malerei“ im 4 Fachwerk Museum in Freudenberg (etwa 60 Bilder in Aquarell, Öl und Acryl)
  • 2022 Ausstellung „Begegnungen in Farbe“ in der KVHS in Altenkirchen (etwa 35 Bilder in Aquarell, Öl und Acryl)
  • 2021 Ausstellung „Beziehungsweisen“ im Kulturhaus in Hamm/Sieg (etwa 30 Bilder in Aquarell, Öl und Acryl)-
Kontakt:

Nina Niederhausen

nina_art@gmx.de

Instagram nina_art_paintings

 

Kurzportrait

Figurative Malerei

Seitdem ich einen Stift halten kann, male ich. Die Malerei ist für mich ein Ausdruck meiner Kreativität, bei dem ich absolute Entspannung empfinde.

Seit 2021 beschäftige ich mich intensiv mit der Aquarell- und Ölmalerei. Ich liebe diese Leichtigkeit der Farben, ihre Intensität, die Farbverläufe und die Darstellung von Licht und Schatten. Mein Malstil ist ausschließlich figurativ. Hier stelle ich Menschen in Alltagsituationen, Tiere und Gegenstände dar, bei denen andere Menschen eventuell achtlos vorüber gehen würden. Absolute Momentaufnahmen des Lebens. Das kann das alte, verrostete Schloss sein, ein einfacher Eierkarton oder eine alte Tür. Ich liebe die Einfachheit der Dinge und doch ist es mir wichtig, ihren Charakter und die Details herauszuarbeiten. Meine Werke sollen Lebensfreude verbreiten und Geschichten erzählen.

Im Jahr 2022 kam ich mit dem „Daily painting“ in Kontakt. Hier entstehen jeden Tag kleinformatige Kunstwerke. Durch meinen Beruf ist es bei mir aber wohl eher ein „Weekend painting“ geworden. Ich male also jedes Wochenende und erfreue mich der Werke, die dabei entstehen.

Derzeit beschäftige ich mich mit den Motiven alter Dinge, wie z.B. alte Türen mit verrosteten Beschlägen oder alten Gegenständen. Ich bin fasziniert von den Geschichten, die sie erzählen.

Meine Bilder wurden schon in einigen Ausstellungen gezeigt und befinden sich auch schon in Privatbesitz.